2

Wenn Du den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, sind Deine Muskeln in Nacken, Rücken und Schultern total verspannt und verhärtet. Mache nun eine kleine Pause, um Deine Muskeln zu entspannen und den Stress des Alltags abzuschütteln. Genau heute, am Mittwoch, in der Mitte Deiner gewöhnlichen Arbeitswoche. Lediglich ein kleines Training, das du überall und jederzeit einbauen kannst, z.B. gleich in der Mittagspause im Büro an Deinem Schreibtisch.

Vorbeuge zum Schreibtisch

Wirkung:
Die gesamte Rückenmuskulatur wird gedehnt und die Wirbelsäule gestreckt. gestreckt. Das entlastet die Lendenwirbelsäule und wirkt entspannend auf das Herz-Kreislauf-System.

Übungsanleitung:
Bleibe erst einfach ruhig sitzen und atme tief und langsam ein und aus (8 x Mal).
Stehe auf und verteile bewusst das Gewicht gleichmäßig auf beide Füße. Bleibe stabil und gleichzeitig locker stehen. Führe beide Hände vor der Brust zusammen. Drücke die Hände und die Fingerspitzen gegeneinander. Achte darauf, dass Du nicht ins Hohlkreuz fällst. Atme tief ein und aus (3 x Mal). Strecke die Arme nach vorne aus, sodass die Handflächen parallel zueinander sind. Drücke die Schultern nach unten zum Boden und richte Deine ganze Wirbelsäule bewusst und sanft auf. Beuge leicht die Knie, bringe Deinen ganzen Oberkörper in die Vorbeuge parallel zum Boden und lege mit gestreckten Armen beide Handflächen auf die Schreibtischplatte. Strecke langsam die Beine, Dein Kopf sollte leicht in den Nacken gelegt sein. Schaue nach unten und halte die Stellung eine Minute lang. Atme dabei tief und langsam ein und auf. Dann richte Dich wieder auf.

Zum Schluss bleibe noch einen kurzen Augenblick ganz ruhig stehen und atme tief ein und aus.

Ich wünsche Dir viel Freude dabei und eine richtige Entspannung.